Dienstag, 17. März 2009

One Year of Poker

Am Samstag wars soweit, das erste Pokerjahr ist vorbei. Was ist in der Zwischenzeit geschehen?

Ich habe zu Beginn mit den 50$ von ps.de auf Party angefangen. Bald wurde mir das Rumgedonke auf den Micros zu dumm und ich habe selber ein wenig Geld eingezahlt. Seitdem ging es stetig bergauf mit der SSS, sei es bei Party, Stars oder Everest. Nach einiger Zeit kam ich dann zu Fulltilt und wollte dort NL100 SSS weiterspielen. Da kam ein riesiges Down welches einen großen Teil meiner Gewinne vernaschte. Davon angepisst ging es mit der BSS auf NL25 weiter, bald auf NL50. Jedoch hab ich mich auch dort nicht so richtig verwirklichen können und so kam der Umstieg auf Shorthanded. Dort lief es auch immer relativ gut. Zwischenzeitliche Ausreißer zu SnGs und MTTs waren kaum erfolgreich und ich habe mit SnGs quasi komplett aufgehört, manchmal ein HU aber ansonsten fällt das weg. MTT-Erfolge gab es kaum, bislang war noch nichts 4-stelliges dabei. Diese werden auch nur sehr selten gespielt, wenn ich geradesicher bin, die nächsten Stunden nichts zu tun zu haben.

Hauptaugenmerk bleibt aber natürlich auf NL SH Cashgame. Da ich bisher immer ein sehr aggressives Bankrollmanagement verfolgt habe, sind drastische Swings in meiner Bankroll keine Seltenheit gewesen. Dies sollte sich aber legen, wenn ich mich endlich mal auf NL100 etabliert habe und mit mehr als 50 Stacks spielen kann.

Der komplette Jahresgraph:


Bergauf bis ~47k Hände mit der SSS auf NL25&NL50, hübsches Down auf NL100 bei Fulltilt bis 80k, danach querbeet BSS, SSS auf verschiedenen Limits. Bei ~185k vermutlich der Umstieg auf Shorthanded und damit verbunden relativ starke Swings, die sich in einem Down äußern.

Der Gewinn über das gesamte Jahr beträgt inklusive Boni&Rakeback ungefähr 2.200€, was verglichen mit dem Aufwand relativ wenig zu sein scheint. Andererseits hab ich mir jetzt eine NL100-taugliche Bankroll aufgebaut und meinen Skill stark verbessert.

Wie sehen die Pläne für das nächste Jahr aus? Ich möchte weitergrinden und mich vorerst auf NL100 festsetzen, um dort einen hübschen Stundenlohn (verglichen mit Burger braten) einzuheimsen. Irgendwann sollte der Aufstieg auf NL200 erfolgen, das jedoch frühestens mit 50 Stacks für das neue Limit (spätestens hier sollte das BRM besser beachtet werden). Je nach Entwicklung dieser Vorsätze wäre auch ein Liveauftritt interessant (Sideevents einer EPT?).

Wie es kommt, weiß noch keiner, aber ich gehe frisch gestärkt in Jahr #2 :)

Kommentare:

icanhastilt hat gesagt…

Omg wie krank dein graph ist ^^ Aber du reißt das schon wieder ;-) gl

benston hat gesagt…

Cooler Blog, viel Glück weiterhin und jedem Downswing folgt ein Upswing ;)

Toxic hat gesagt…

Servus Sense,

na dann mal ein gutes zweites Jahr...ICh weiss ja nicht wieviel Du spielst aber was mir bei mir auffällt, dadurch das ich vielleicht 10 Stunden die Woche spiele ist die Samplesize einfach zu gering um wirklich sagen zu können wo eventuelle leaks sind...Ferner ist es auch schwieriger sich in Limits hochzuspielen...wie siehst Du das?

hau rein

Toxic

chris hat gesagt…

Hi..na wie gehts so?

time for update! :)

gl