Montag, 18. August 2008

Back to Business

Und wie! Nachdem ich mal wieder ne Woche lang keine Hand gespielt hab (zumindest online), gings dann letztes Wochenende wieder los. Da ich aber interessanterweise keine Lust hatte auf HU (jeder interessierte Blogleser sollte jetzt sagen "na das war ja mal wieder klar"), hab ich mich also wieder mal mit der BSS beschäftigt. Damit es auch ja nicht zu langweilig wird, gings underrolled (bzw. mit Tiltsharks Worten: "langt locker" :D) auf NL50.



Teils auf Stars, teils auf FullTilt. Da ich aber jeweils nur eine Bankroll von rund 300$ hatte, waren mehr als 6 Tische nicht möglich. Meiner Meinung nach sehr hilfreich, da ich vor allem in der BSS noch viele grobe Leaks haben werde, welche sich mit (höchstens) 6 tabling besser bekämpfen lassen. Hab ungefähr 13/11 gespielt, glaub nicht dass das schon was über mein Spiel aussagt, jedenfalls bin ich kein Vollfish. Hoffentlich -.- Jedenfalls werde ich mich ab sofort stark auf die BSS konzentrieren (ohne Scherz, macht mir echt am meisten Spaß).

Heute hab ich dann bei Pokerstrategy beim SSS-Advanced-Coaching zugehört (zum ersten Mal), und ich fands sau geil. Witzige Leute, interessante Hände, werd demnächst öfter zuhören. Angespornt davon hab ich dann nach längerer Abstinenz auch wieder die SSS probiert, natürlich auf NL100 (kann ja keine SSS auf dem Limit machen, auf dem ich auch BSS spiele, das wäre ja geradezu prädestinizial oder so). Folgendes kam dabei raus:


Da hat wohl gerade jemand einen guten Lauf :)

Auf jeden Fall... hat meine Bankroll jetzt einen neuen Höchststand erreicht! Nach einem Tal voller Jammer (naja, so schlimm wars auch wieder nich) hab ich jetzt den bisherigen Höchststand von vor 1.5 Monaten überschritten und habe damit auch drei Viertel in Richtung Etappenziel #1 gedingst. 250€ fehlen noch, wenns so weiter geht wie bisher, hab ich das in 4 Tagen geknackt ;) denn letzten Donnerstag war ich noch bei 500€, jetzt bei 750.. Juhu :)

Weiter gehts so: SSS weitermachen, nach Möglichkeit 2 Stunden pro Tag, zum Bonusclearen und zum Erfahrung sammeln. Vielleicht auch um etwas Geld nebenbei zu verdienen ;)

Kleine Hintergrundinformation: Mein "erwarteter Stundenlohn" (also nach Allin-EV) beträgt für die letzten Tage ~20$. Also mein Stundenlohn bei ausgeglichenem Glück. Ist natürlich nicht sonderlich aussagekräftig, da ich teils über 2 Stunden bloß einen Tisch gespielt hab, weil ich nebenbei paar ps.de-Artikel gelesen hab, außerdem sind ja so Sachen wie Set over Set und Flush vs gerivertes Full House nicht mit drin. Trotzdem klingts halt geil.

Achso, bevor ichs vergesse: Danke an den anonymen Kritiker. Ich bin geehrt, dass du meinen gesamten Blog, oder zumindest Teile davon, gelesen und kommentiert hast. Deinen Kommentar bezüglich 16-tabling ("bin mal gespannt wie du auf 16 tabling umstellen willst wenn du noch nciht mal an 4 tischen oder 8 was auch immer du spielst normal spielen kannst lol...") nehme ich durchaus ernst, ich habe tatsächlich nicht so viel Erfahrung wie viele andere, trotzdem traue ich mir (vor allem bei der SSS) mehrere Tische zu. In der heutigen Session waren es zwischen 9 und 12 Tische, bei 16 kam ich teils schon zum Schwitzen (AK+AA+JJ+QQ+A3+KQ+3 Freeplays gleichzeitig), daher werd ich mich erstmal auf 12 beschränken. Wenn die Arbeit mit den (durchaus hilfreichen) Stats dann vollautomatisch abläuft, wirds aber bestimmt Richtung 16 Tische gehen. Zum Kommentar bei Juli-Recap-Post: Stimme ich vollkommen zu, SSS ist ein Mittel zum Bonusclearen und zur simplen (?), aber eher langweiligen Geldbeschaffung. BSS ist echtes Poker und genau das möchte ich lernen. Bis dahin ist es ein weiter Weg.

"wenn du noch den halben stack hast dann solltest du folden neu aufladen und neu spielen da du so weit hinten liegst wenn er nen treffer hat das du eigtl neg.EV hast aber du bist ja der Pro hier lol" - Ich spiele generell nie mit weniger als 17BB an einem Tisch (habs lieber mit >20BB, bei FullTilt hab ich Autoreload auf 20BB an). Vielleicht meintest du damit eine der im Post "Full Tilt & voll auf Tilt" geposteten Hände, die war, wenn du den Kontext gelesen hättest, nicht von mir, sondern von nem Freund.

"Frag mich wann wir lesen das du broke bist" - nie. Wenn ich je broke wäre, würde ich mir eine Ausrede ausdenken und eventuell neu eincashen.


So, jetzt langts, Text ist lang genug. Ich meld mich am Wochenende, Etappenziel #1 ist dann erreicht ;)

PS: Werd diese Woche versuchen, mich tagsüber mit meiner schriftlichen Arbeit auseinanderzusetzen. Vermutliche Poker-Unterart: NL Cashgame, HU.

Kommentare:

icanhastilt hat gesagt…

Dann mal viel Erfolg !

tiltshark hat gesagt…

"Wenn ich je broke wäre, würde ich mir eine Ausrede ausdenken und eventuell neu eincashen."

haha, zu geil :D

BTW: ICH folge momentan einem BR-Management. Noch... :P

Felix hat gesagt…

viel glück Sensemän